Aktuelles


ANDRÄ MARTYNA
Samstag, den 28. Mai 2011

SF-Kurzgeschichte im TEXT FOR ART-Projekt

In dem von Alisha Bionda ins Leben gerufenen TEXT FOR ART-Projekt ging auf dem Literaturportal LITERRA die SF-Kurzgeschichte DIE ANKUNFT von Andrä Martyna zu einer Grafik von Markus Schüler online.

Zu der Story gelangen Sie über diesen Link.

SHERLOCK HOLMES
Dienstag, den 17. Mai 2011

Zwei Anthologien rund um den Meisterdetektiv mit Texten unserer Autoren.

Zwei Anthologien rund um den wohl berühmtesten Meisterdetektiv

SHERLOCK HOLMES - Der verwunschene Schädel mit Kurzgeschichten von TANYA CARPENTER, FLORIAN HILLEBERG, KARL-GEORG MÜLLER und GUIDO KRAIN

und

SHERLOCK HOLMES - Das ungelöste Rätsel mit Storys von ANDRÄ MARTYNA und SÖREN PRESCHER

sind bei "Voodoo Press" erschienen.
Die beiden Bände zeichnen sich durch reiche Bebilderung unseres Künstlers CROSSVALLEY SMITH im Innenbereich aus - ebenso durch mit farbigen Abbildungen versehene Klappenbroschur.

LESUNG IM FANTASY CHANNEL
Montag, den 16. Mai 2011

Kurzgeschichte von TANYA CARPENTER

Rena Larf liest morgen im FANTASY CHANNEL aus der von Alisha Bionda herausgegebenen Hardcover-Anthologie ADVOCATUS DIABOLI, die bei Edition Roter Drache erschien, folgende Kurzgeschichte:

POISON EVE von TANYA CAPRNETERr

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Die Sendungen können Sie dann auch immer als mp3 downloaden. Die Links finden Sie auf der Channelsite.

UNTER DUNKLEN SCHWINGEN
Sonntag, den 15. Mai 2011

Nun auch als ebook - mit Texten von Marc-Alastor E.-E. & Tanya Carpenter

Die düster-phantastische Anthologie UNTER DUNKLEN SCHWINGEN ist nun über Amazon/Kindle auch als ebook erhältlich - und zwar hier.
In der Kurzgeschichtensammlung ist eine Novelle von Marc-Alastor E.-E. enthalten. Ebenso eine Kurzgeschichte von Tanya Carpenter (zusammen mit Mark Staats).

PAINSTATION
Donnerstag, den 12. Mai 2011

Rezension

Es liegt eine Rezension von Elmar Huber zu der Anthologie PAINSTATION vor, die jüngst bei Voodoo Press erschien. In dieser sind Kurzgeschichten unserer Autoren Marc-Alastor E.-E., Tanya Carpenter, Florian Hilleberg und Karl-Georg Müller enthalten.

Klassische Horrorfiguren wie Vampire, Werwölfe und Geister werden in PAINSTATION kombiniert mit Varianten des modernen (Psycho-)Horrors. Oliver Kerns Nosferatu sieht sich vertrieben von neuzeitlichen Baumaschinen, Thomas Plischke ersetzt einen klassischen Fluch durch eine Handy-App, Tanya Carpenter stürzt ihre Vampire in ein blutiges Dilemma der gleichgeschlechtlichen Begierde und Florian Hillebergs Werwölfe betreiben ihren eigenen Folterkeller. Daniel G. Keohanes leise Geistergeschichte „Amelia“ wird in ein trostlos-urbanes Ambiente übertragen und auch Brian Keenes „Mr Chickbaum“ ist so etwas wie die Vorstadt-Variante einer Arthur Machen-Geschichte. Sehr abstrakt ausgefallen sind Harald Weissens „Nachtsendung“ und der titelgebende Beitrag von Ronald Malfi, wohingegen Marc-Alastor E.-E.s „Der Dorn im Auge“ (eine Variante von E. A. Poes „Das verräterische Herz“) ob der wunderbar antiquierten Erzählweise, aus der Zeit der Dekadenzdichtung zu stammen scheint. Einmal mehr beweist dieser Ausnahmeautor damit sein Talent, mit Worten und Stimmungen zu spielen.

Die komplette Rezension finden Sie hier.

«StartZurück231232233234235236237238239240WeiterEnde»

Seite 238 von 242
 

Letzte News

bridget-sabeth

Pinnwand

CRIME bei ULLSTEIN

crime-bei-ullstein