HEIMWEH EINES CYBORGS
Dienstag, den 28. August 2012

Rezension auf Phantastik-News.de

Carsten Kuhr verfasste für "Phantastik-News.de" eine Rezension zu der von Alisha Bionda herausgegebenen Anthologie HEIMWEH EINES CYBORGS, die jüngst bei p.machinery erschien, und kommt zu dem Fazit: Die große Zeit der Science-Fiction-Anthologien scheint vorbei zu sein. Heyne hat seine Story Reader schon vor Jahren sang- und klanglos eingestellt, die von Helmuth Mommers betreute „Visionen“-Reihe wurde ebenso beendet wie gerüchteweise die Anthologien aus dem Wurdack Verlag. Nun sucht p.machinery die schmerzliche Lücke zu schließen, und legt nach Band 1 der Dark Wor(l)ds Reihe mit dem dritten Band wieder eine Original-Anthologie vor.

Als Herausgeberin fungiert erneut Alisha Bionda, und als besonderes „Schmankerl“ hat man dem Band nicht nur Innenillustrationen von Crossvalley Smith beigefügt, sondern diese sogar noch farblich abgebildet.

Verfasser aus Biondas üblichem Kreis und arrivierte Bestsellerautoren ließen sich von den Illustrationen inspirieren und legen beredt Zeugnis davon ab, wie vielfältig und überraschend die SF sein kann. Da reihen sich Geschichten um künstliche Wesen mit Beschreibungen von Verbrechen aneinander, geht es um Selbstbestimmung und das Recht einer würdevollen Bestattung, aber auch um Jugendwahn. Abwechslungsreich, unterhaltsam und auch manches Mal nachdenklich kommen die Beiträge daher und sie zeigen, dass ein Medium für die Pubilkation derartiger Geschichten dringend gebraucht wird.

In dieser Anthologie sind Texte unserer Autoren DESIRÉE HOESE, GUIDO KRAIN, THOMAS NEUMEIER und SÖREN PRESCHER, sowie Cover- und Innengrafiken unseres Künstlers CROSSVALLEY SMITH.

Die komplette Besprechung finden Sie hier.

 
 

Letzte News

neues-von-tanja-bern

Pinnwand

LADINA BORDOLI bei..

ladina-bordoli-bei-piper