STEAMPUNK EROTICS
Montag, den 27. August 2012

- Der Ritt auf der Maschine.
Rezension der Anthologie auf "Phantastik News.de"

Carsten Kuhr verfasste für "Phantastik-News.de" eine Rezension zu der von Alisha Bionda herausgegebenen Anthologie "STEAMPUNK EROTICS - Der Ritt auf der Maschine", die jüngst bei Fabylon erschien, und kommt zu dem Fazit: Steampunk und Erotik - geht das überhaupt? Hier die Welt der ölglänzenden Maschinen, die ihren Dampf in die Atmosphäre ablassen, dort die filigranen Körper im Liebesspiel bei dem sich die Körpersäfte mischen. Die sechs Autoren, die Alisha Bionda im zweiten Band ihrer just gestarteten „Steampunk“-Reihe um sich versammelt hat, beweisen anschaulich, dass die Kombination sehr wohl geht - und wie, bin ich geneigt zu sagen.

Fast noch mehr als in der ersten Anthologie stehen phantastische Dampferfindungen im Zentrum der Erzählungen. Seien es riesige Rechner, fliegende ätherbetriebene Gleiter oder mechanische Lustspielzeuge, die Autoren lassen sich so Einiges einfallen, um ihre Protagonisten zum Gipfel der Lust zu führen. Thomas Neumaiers und Erik Hausers Beiträge ragen hierbei für meine Begriffe heraus. Sie binden auf sehr geschickte Weise die Erotik in ihre Handlung ein, ohne sie zu sehr ins Zentrum zu stellen und fesseln uns mit ihren Beschreibungen der Vorgänge.

Eingeleitet jeweils von einer zum Inhalt passenden Illustration entführen uns die Beiträge in ein Zeitalter, als scheinbar alles noch etwas geruhsamer zuging, als die Menschen noch respektierlich und zugeknöpft waren, und ihre Lust allenfalls hinter hermetisch verschlossenen Türen frönten. Dass sie selbige dabei aber hemmungslos auslebten, davon berichten uns die Verfasser wie folgt.

In dieser Anthologie sind Texte unserer Autoren TANYA CARPENTER und THOMAS NEUMEIER enthalten, ebenso Cover- und Innengrafiken unseres Künstler CROSSVALLEY SMITH.

Die komplette Besprechung finden Sie hier.

 
 

Letzte News

neues-von-tanja-bern

Pinnwand

LADINA BORDOLI bei..

ladina-bordoli-bei-piper