MASKEN DER SINNLICHKEIT
Freitag, den 04. Mai 2012

Elmar Huber besprach den Roman von GUIDO KRAIN

Elmar Huber verfasste auf Phantastik Couch.de eine Rezension zu dem phantastischen Erotikroman "Masken der Sinnlichkeit" unseres Autors GUIDO KRAIN und kommt zu dem Fazit: Guido Krains weicher Stil kontrastiert dabei auf reizvolle Art mit der SM-Symbolik um Sklaven, Herren und absolute Hingabe und bildet so eine reizvolle Melange jenseits „realistischer“ extremer Sexabenteuer. Explizite Szenen werden zwar nicht ausgespart, beschränken sich aber auf ein appetitanregendes Minimum.

„Masken der Sinnlichkeit“ spielt dabei in einer nicht näher definierten Fantasiewelt, deren Ausbau Guido Krain der Vorstellungskraft des Lesers überlässt. Wesentlich wichtiger sind dem Autor seine Figuren, die sich fast unmerklich entwickeln. Natürlich könnte man argumentieren, dass der (Kurz-)Roman über keine klassisch-gegliederte Handlung verfügt, doch man sollte sich darauf einlassen, sich hier – gemeinsam mit Vanadis – einfach treiben zu lassen.

Ich perönlich freue mich nach „Masken der Sinnlichkeit“ schon auf Guido Krains Steampunk-Roman „Argentum Noctis“, der ebenfalls bei Fabylon erscheint.

„Masken der Sinnlichkeit“ ist bereits der sechste Beitrag aus Alisha Biondas ARS AMORIS-Reihe, die aktuell im Fabylon-Verlag erscheint. Das grandios-erotische Coverbild wurde – neben zwei Innengrafiken – von CROSSVALLEY´SMITH geschaffen und fügt sich zusammen mit dem Titeldesign brillant in das Reihenlayout (von Atelier Bonzai) ein.

Die komplette Rezension finden Sie hier

 
 

Letzte News

helena-wagenschuetz

Pinnwand

CRIME bei EMONS

crime-bei-ullstein