GEDENKANTHOLOGIE für CROSSVALLEY SMITH
Samstag, den 08. Juli 2017

altIm Fabylon-Verlag ist mit AM ENDE DER REISE eine Gedenkantho zum zweiten Todestag unseres Künstlers CROSSVALLEY SMITH erschienen. Bis auf den Beitrag eines Autors, wurde diese Kurzgeschichtensammlung von Autoren der Agentur Ashera bestritten.
Erschienen ist "Am Ende der Reise" unter der Herausgabe von Alisha Bionda in deren Reihe "Ars Litterae".

Am „Ende der Reise“ eines Künstlers, der viel zu früh gegangen ist, steht diese Gedenkanthologie für Crossvalley Smith.
Sein Leitsatz war "Nihil fit sine causa – nichts geschieht ohne Grund". So bleibt zu hoffen, dass auch seine verfrühte, letzte Reise nicht ohne diesen erfolgt ist.
Hinterlassen hat Crossvalley Smith viele wundervolle grafische Werke, zu denen nun Tanja Bern, Barbara Büchner, Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Erik Hauser, Florian Hilleberg, Desirée und Frank Hoese, Gabriele Ketterl, Lothar Nietsch, Sophie Oliver, Uschi Zietsch und Arthur Gordon Wolf phantastische Texte verfassten, um an ihn zu erinnern.

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
Albert Schweitzer

 
 

Letzte News

aurelia-l-night

Pinnwand

DEMNÄCHST BEI EDEL..

demnaechst-bei-edel-elements